6. Fastentag - Garen im Dampf ist vitaminschonend

    

Heute früh spüre ich zum ersten Male, dass ich faste. Nachdem ich aufgestanden bin, ist mir leicht schwindelig und meine Hände und Füße kribbeln etwas. Mein Kreislauf. Nach einem Espresso und meinem Hepafast geht es mir besser und ich entscheide mich für einen langen Spaziergang in der Sonne, der mir richtig gut tut.

Mittags gibt es dieses Mal im Dampf gegartes Gemüse (Möhren, Brokkoli, Fenchel, Kohlrabi und Staudensellerie), dazu einen EL Olivenöl. Die selbst gemachte Gemüsebrühe trinke ich.

Abends Gemüsepfanne und Hepafast-Quark.

Habe mir einen Topf bei IKEA mit Siebeinsatz gekauft, der ist ideal, um Gemüse im Dampf zu garen. Einfach etwas Wasser in den Topf geben (auch mit Gemüsebrühe), den Siebeinsatz einsetzen und das Gemüse geschnitten hineingeben, es gart durch den heißen Dampf. Es behält seine schöne Farbe und ist vitaminschonend.

Achtung: die Temperatur des Ofens im Auge behalten. Das Wasser darf nicht komplett verdampfen. Am besten die Herdplatte auf 1-2 stellen, wenn das Wasser kocht.

 

 

11.3.14 21:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen